ein Service der Verivox GmbH Datenschutzbestimmungen

Analyse: Nachfrage nach Ökostrom gestiegen

Immer mehr Verbraucher entscheiden sich beim Stromanbieterwechsel für grünen Strom. Das zeigt eine Auswertung des Vergleichsportals Verivox. Der Anteil der Ökostromwechsel liegt derzeit bei 68 Prozent und ist bereits das dritte Jahr in Folge gestiegen.

Allzeithoch wurde nach Fukushima erreicht

Das Interesse an Ökostrom hatte seinen Höhepunkt ein Jahr nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima erreicht: 2012 schlossen drei von vier Verbrauchern (76 Prozent) einen Ökostromtarif ab. In den darauffolgenden Jahren sank die Nachfrage stetig ab und erreichte im Jahr 2018 mit 32 Prozent den Tiefpunkt. Trendwende seit drei Jahren

Seit Jahresbeginn 2019 zeigt der Trend aber wieder deutlich nach oben. Im Jahr 2020 lag der Anteil der Ökostromwechsel bei 64 Prozent, aktuell liegt die Quote bei 68 Prozent.

„Auch im Jahr 2021 steigt das Interesse der Verbraucher an Ökostrom weiter“, sagt Thorsten Storck, Energieexperte bei Verivox. „Nach der Atomkatastrophe in Fukushima stand die Abwendung von der Kernenergie im Mittelpunkt der Debatte. Heute ist das Thema Klimaschutz zentral geworden.“

Unterschiede bei Ökostromtarifen beachten

Die Ökostromangebote der Stromversorger unterscheiden sich deutlich. Während einige Anbieter lediglich die Stromlieferung aus erneuerbaren Energien versprechen, fördern andere Versorger aktiv den Ausbau der umweltfreundlichen Energieerzeugung.

„Verschiedene Gütesiegel bieten hier Orientierung“, sagt Thorsten Storck. „Die strengsten Kriterien legen das ok-power-Gütesiegel und das Grüner-Strom-Label an.“

Weist ein Ökostrom-Angebot keinerlei Prüf- oder Gütesiegel auf, bedeutet das jedoch nicht automatisch, dass es sich um „minderwertigen“ Ökostrom handelt. So gibt es beispielsweise regionale Ökostromproduzenten mit guten Tarifen, die auf die genannten Siegel verzichten. Im Tarifvergleich von Verivox werden alle Angebote mit nachhaltigen Tarifen als „ökoPLUS“ gekennzeichnet.

Ökostrom beziehen und sparen

Je nach aktuellem Tarif kann der Wechsel zu einem guten Ökostromtarif die jährlichen Stromkosten deutlich senken. Wer sich noch nie um einen günstigeren Stromtarif gekümmert hat und im teuren Standardtarif des örtlichen Grundversorgers ist, kann durch den Wechsel viel sparen. Ein Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.000 kWh kann in diesem Fall mit einem „ökoPLUS“-Tarif im bundesdeutschen Durchschnitt 323 Euro einsparen. Wer bereits den günstigsten Tarif des örtlichen Grundversorgers bezieht, kann immer noch durchschnittlich 134 Euro einsparen.

Methodik

Verivox hat alle über das Portal geschlossenen Stromwechsel zwischen 2012 und Februar 2021 analysiert und den Anteil der Ökowechsel bestimmt.

Weitere Nachrichten

Verivox Logo© 2021 Verivox GmbH - Alle Rechte vorbehalten. Verivox verwendet größtmögliche Sorgfalt auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der dargestellten Anbieter übernehmen. Bitte beachten Sie die AGB und Datenschutzbestimmungen von Verivox. Cookies
Cheabit Media Netzwerk: Gas-Preisvergleich · Reise-Schnäppchen · KFZ-Versicherung Preisvergleich